Hier findest du alle Informationen, um über uns und unsere Geschichte zu berichten.

Doch nicht alles dabei? Dann melde dich einfach direkt bei mir.

Key Facts:

  • Weltweit schnellstes und erstes System zum sofortigem Erreichen eines Eigentümers in Verlustsituationen
  • Gründung 2019 in Berlin
  • Unterstützung durch das Berliner Startup Stipendium & Förderung durch die TU Berlin   
  • Aktuell verfügbar:  reachtag KEY, reachtag THINGS und reachtag PHONE
  • Startmarkt: Deutschland

Pressekontakt

Ege Aksungur, COO

E-Mail:

ea@reachtag.de

Mobilnummer:

+49 173 6417 645

Unternehmenspotrait

(kurze Version)

Wiedersehen macht Freude. Jeder kennt diese Situation, wenn man etwas verloren hat: Das Herz bleibt für einen Moment stehen, die Hände fliegen zur Hosentasche und man fängt panisch an, das Verlorene zu suchen. Genau hier setzt reachtag an und bringt Verlorenes zurück.

Egal, ob es um das Smartphone, Portemonnaie, den teuren Laptop oder deine Schlüssel geht, reachtagger lehnen sich bei einem Verlust zurück und warten auf den Anruf des Finders. Denn reachtagger kennzeichnen ihre wertvollsten und liebsten Dinge mit einem reachtag und sind dadurch für jeden Finder erreichbar – ganz anonym, ohne ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.

Im September 2019 wurde reachtag aus der Technischen Universität Berlin heraus gegründet und seit Juni 2019 mit dem Berliner Startup Stipendium gefördert. Das Ziel von reachtag lautete dabei von Anfang an: „Jeden mit jedem verbinden können, wenn es nötig ist.”

Die zentrale Herausforderung: Wie können Finder den Eigentümer ermitteln, ohne den Eigentümer zu kennen? Denn das eigentliche Problem beim Verlust ist nicht die Rückgabe des Verlorenen, sondern die Identifizierung des Besitzers. reachtag hat mit einer technischen Infrastruktur die Lösung gefunden: Über reachtag wird jedem User eine anonyme Erreichbarkeit über sein Mobiltelefon ermöglicht. Mithilfe eines individuellen reachtags kann eine beliebige Person (z. B. ein Finder) einen reachtag-User in Verlustsituationen über sein Mobiltelefon erreichen. Der User bleibt dabei jedoch immer anonym und sieht über die reachtag-Kennzeichnung sofort, dass ein Anruf über die reachtag-Nummer eingeht.

Das Team hinter reachtag

Wir, Benjamin Gareis und Ege Aksungur sind die Gründer von reachtag.

Benjamin Gareis – Founder & CEO

Ich bin Mathematiker und habe eine Schwäche für Zahlen und Programmierung. Entdeckt habe ich meine Vorliebe für die zahlengetriebene Welt des Marketings bei meiner Tätigkeit im Investmentbanking der Commerzbank in Frankfurt. Also habe ich ab 2016 eine Agentur mitaufgebaut. Dort war ich dann unter anderem der erste Ansprechpartner für B2B-Kunden. Später habe ich mich auf Performance-Marketing spezialisiert und ein 16-köpfiges Verkaufsteam geleitet.

Ege Aksungur – Founder & COO

Von meiner Ausbildung her bin ich BWLer. Im Team werde ich aber gerne mal als “professioneller Loser” bezeichnet, weil ich ständig Dinge verliere (und deshalb auch Poweruser und Ideengeber von reachtag bin). Schon während meines dualen Studiums habe ich bei der FluxPort GmbH gearbeitet und konnte dadurch viele Einblicke ins Produktmanagement, den Vertrieb und die Arbeit mit Kooperationspartnern wie z.B. Starbucks aus der Perspektive des Startups mitnehmen.

Unsere Produkte & Technologie

Produkte

Aktuell bieten wir 3 verschiedene reachtag Produkte an. Weitere Produkte sind in Planung und sollen Anfang 2021 fertiggestellt werden.

reachtag KEY

reachtag KEY ist ein Metall-Schlüsselanhänger, über den der Besitzer 24/7 vom Finder erreicht werden kann. Geeignet für Haus-, Auto- und Büroschlüssel geeignet.

reachtag THINGS

reachtag THINGS ist ein Paket mit acht Stickern, mit denen du einige deiner liebsten Gegenstände – zum Beispiel Laptop, Portemonnaie, Brillen oder auch ein Musikinstrument – kennzeichnen kannst.

reachtag PHONE

reachtag PHONE ist ein Sticker, über die ein Finder eine dir hinterlegte Kontaktperson erreichen kann, damit diese im Verlustfall das Smartphone abholen kann.

Technologie

Mit der reachtag-Technologie ermöglichen wir es zwei sich unbekannte Personen anonym miteinander zu verbinden. Für den reachtag Usecase bedeutet das, dass wir ein Finder den Besitzer eines verlorenen Gegenstandes anrufen kann, ohne die persönlichen Daten wie den Namen oder die Telefonummer herausfinden zu können.

Um das zu ermöglichen, wählt der Finder die reachtag-Nummer (welche auf jedem reachtag steht) und gibt danach die 9-stellige individuelle ID-Nummer auf dem reachtag ein. Dadurch wird der Anruf direkt zum Besitzer weitergeleitet. Der Besitzer (User) erkennt sofort, dass der Finder anruft, weil der eingehende Anruf über die reachtag-Nummer eingeht.

Der Finder ruft die reachtag-Nummer an
Der Finder gibt die individuelle ID-Nummer ein
Eingehender Anruf beim Besitzer (reachtag-User)

Bilder

Hier kannst du dir gerne alle Bilder downloaden. Falls du weitere Bilder benötigst, dann gebe uns einfach bescheid.

Bei Veröffentlichung würden wir uns sehr über einen kurzen Hinweis freuen. Die Bildrechte gehören uns und können natürlich von dir für Presse/Medienzwecke benutzt werden.

Bilder aus dem Alltag

Weitere Bilder findest du im Google Drive Link. 

Verpackung & Produkt

Weitere Bilder findest du im Google Drive Link. Die Bilder sind als .jpeg und .png verfügbar.

Logo

Die Logos sind in verschiedenen Farben sowie als .jpeg, .png, .eps und .ai Datei verfügbar.

Personen & Teambilder

Weitere Bilder findest du im Google Drive Link. Die Bilder sind als .jpeg und .png verfügbar.

CEO & Founder
Benjamin Gareis

Head of IT
Bastian Schröpf

COO & Founder
Ege Aksungur

Teambild

Statistiken zu Verlust (Lost & Found)

Artikel über Verlust

Grafiken über Verlust

Hier entsteht gerade noch der “Grafiken” Bereich!

In dem Medien

Hier zeigen wir einige unserer Beiträge, die in der Medien gezeigt wurden.

Warenkorb