Lohnt sich eine Schlüsselversicherung?

Schlüsselversicherungen sind kompliziert, denn Sie locken mit niedrigen Preisen, verstecken die hohen Selbstbeteiligungskosten und haben Voraussetzungen, wenn Sie beim Schlüsselverlust für die Kosten aufkommen sollen.

Plötzlich ist der Schlüssel weg und der Schreck ist groß. Eine Situation, die sicher jeder nachvollziehen kann. Dann ist es nicht nur ärgerlich, vor verschlossenen Türen zu stehen. Haben Sie Ihren Schlüssel tatsächlich verloren, kann das auch ganz schnell richtig teuer werden. Gerade deshalb ist es sinnvoll, sich vor den Kosten zu schützen, die durch einen Schlüsselverlust entstehen. Wir erklären Ihnen, wieso Schlüsselversicherungen meistens wenig Sinn machen.

Als erstes sollten sie immer überprüfen, welcher Leistungsumfang in der Schlüsselversicherung angeboten wird. Die wichtigen Punkte dabei sind:

Höchstdeckungssumme:
Dabei handelt es sich um die Summe, die die Versicherung im Schadensfall maximal bezahlt. Gehen die Kosten darüber hinaus, müssen Sie selbst einspringen. Auch wenn die regulären Deckungssummen in der Regel ausreichend sind, können Sie bei Ihrem Versicherer anfragen, ob eine etwaige Erhöhung des Betrags möglich ist. Denn wenn Sie spezielle Schlüssel besitzen, dann müssen im Verlustfall viele Schlösser ausgetauscht und im zweifel noch mehr Schlüssel erstellt werden. Prüfen Sie ihre Schlösser und kalkulieren Sie hier die Kosten im voraus, die bei einem Schlüsselverlust entstehen könnten.

Selbstbeteiligung:
Manche Haftpflicht sieht im Bereich der Schlüsselverlustversicherung eine Selbstbeteiligung vor. Das bedeutet, dass Sie im Versicherungsfall einen bestimmten, vorab vereinbarten Betrag der Kosten selbst tragen. Der Versicherer übernimmt nur, was darüber hinausgeht. Möchten Sie auf die Selbstbeteiligung verzichten, können Sie sich nach höheren Tarifen umsehen, die oft auf einen Selbstbehalt verzichten.Das sind dann aber wieder Mehrkosten, die eine Schlüsselversicherung unattraktiv werden lassen. Wenn die Selbstbeiteiligung z.B. bei 300€ liegt, dann müssen Sie bei kleineren Schlössern meistens selbst zur Kasse.

Versicherte Schlüssel:
Sie sollten gut darauf achten, welche Schlüssel mitversichert sind. Am besten verschaffen Sie sich vor dem Abschluss der Schlüsselversicherung einen Überblick über all Ihre Schlüssel. Anschließend können Sie schrittweise abgleichen, ob diese versichert werden können oder ob es überhaupt sinnvoll ist, dies zu tun. Denn Sie können viele Schlüssel besitzen (Autoschlüssel, Hausschlüssel, Arbeitsschlüssel…). Für den Schlüseslverlust sollten Sie alle Ihre Schlüssel versichern, was wiederum zu zusätzlichen Kosten bei der Versicherung führen kann. Andernfalls werden Sie sich ärgern, wenn Sie Ihren Schlüsselbund verlieren und z.B. Ihr Autoschlüssel nicht mitversichert ist, obwohl Sie dachten dieser sei mitversichert.

Zusätzlich zu den ganzen Versicherungen kommt, dass Sie beim Schlüsselverlust erst mal einen großen Aufwand haben, denn die Schlösser müssen auf Vorleistung von Ihnen ausgetauscht werden. Dann stellen Sie die Anträge bei Ihrer Haftpflicht, um die Kosten des Austausches zurückzubekommen.

Mit reachtag KEY bekommen Sie Ihren Schlüssel sofort wieder. Einfach und super schnell.

0
Warenkorb